Referenzen

„Das vielseitige Know-How der Haptik-Profis und ihre tiefe Leidenschaft zu diesem spannenden Thema haben mich angesteckt und mir neue Impulse für anstehende Kundenprojekte gegeben. Vielen Dank!“

Madeleine Geiling, Kreation, WEIGANG PRO GmbH, http://www.weigang-pro.de

 

„Viele Informationen, die früher alle gedruckt wurden, können schnell und günstig online verbreitet werden. Wer sich aber bei der werblichen Verbreitung seiner Informationen von der grauen Masse abheben möchte, der muss etwas ‚Besonderes‘ bieten. Als Anbieter solcher Printleistungen fand ich das Seminar „Sprechen Sie haptisch?“ mit der Hintergrundtheorie einerseits und die Praxisbeispiele andererseits unwahrscheinlich hilfreich, um Kunden zu zeigen, wie wichtig eine entsprechende Haptik für ihre Printwerbung ist. Die Herren König und Zeller verstehen es auch, dieses Tagesseminar sehr kurzweilig zu gestalten. Ich kann es jedem Anbieter, der sich für seine Kunden mit dem Thema Haptik befasst, sei es Agenturen, Druckereien oder Veredler, nur ans Herz legen“.

Beste Grüße aus Herzogenaurach,
Ray Schiele, Geschäftsführer, mandelkow druck & medien, http://www.mandelkow.de/

 

„Haptisch spreche ich, so lange ich zurückdenken kann. Ich kann mir nicht vorstellen, wie mein Leben ausgesehen hätte, wäre es rein optisch verlaufen. Die schönsten Bilder hätten meine haptischen Erlebnisse nicht ersetzen können. Und weil ich die Menschen mag, mit denen ich kommunizieren will, wurde mir klar, dass sie das auch spüren sollten. Deshalb liess ich mich auf dem Seminar in die Geheimnisse haptischer Kommunikation hineinziehen, lernte Neues, verstand Zusammenhänge…
Die ersten eigenen Gehversuche bei der Umsetzung habe ich inzwischen hinter mir, die Resonanz ist stark und hat mich ermutigt, noch „haptischer“ zu werden. Dank an meine Haptik-Lehrer, die nicht nur qualifiziert Know-how vermittelt, sondern auch viele neue Ideen bei mir losgetreten haben“.

Dieter Kohl, Geschäftsführer, Redaktionskontor, http://gott.net/archiv.html

 

Ehrlich gesagt konnte ich anfänglich den Titel des Vortrags nicht richtig verstehen. Desto mehr verstand ich mit Ihren Ausführungen was Sie mit „Haptischer Kommunikation“ verstehen. Kommunikation ist ja unter anderem ein entscheidender Punkt was mit einem gedrucktem Erzeugnis zwischen Auftraggeber und Leser geschehen soll. Der Druckindustrie die Aufgabe zu stellen Druckerzeugnisse anzubieten die möglichst alle fünf Sinne des Lesers erreichen, finde ich nur Folgerichtig. Damit gewinnt jedes Druckprodukt und erlangt eine höhere Wertigkeit. … Die Druckindustrie hat mehr zu bieten. Wollen wir miteinander hoffen, dass ein Umdenken, hin zu wertvollen und nachhaltigen Produkten entsteht und auch die Druckindustrie daraus schöpfen kann und wieder eine erfolgreiche Branche wird, auch wenn die Bedingungen andere sein werden, wie sie in der Vergangenheit waren.

Vielen Dank für Ihren Vortrag. Es war ein wichtiger Beitrag!

Marco Cremonesi, Initiative Label-Forum e.V., http://www.label-forum.de

 

Bildnachweis: Kai Brücher / pixelio.de